Kleiner Hausknigge

Unsere wichtigsten Regelungen für Gäste

Hygienetipps in der Corona-Pandemie

Auch wenn es nun keine pandemie-bedingten Einschränkungen für Ihren Aufenthalt im NABU-Haus am Roten Moor mehr gibt, möchten wir Sie bitten, weiterhin einige Vorsichtsregeln zu beachten.

  1. Allgemeine Hygieneregeln: Wir empfehlen, die allgemeinen Hygieneregeln des Robert-Koch-Instituts zu beachten. Dazu gehören insbesondere Abstand halten, Niesen und Husten in die Armbeuge sowie regelmäßiges Händewaschen.
  2. Bitte Maske tragen: Wir bitten darum, im NABU-Haus weiterhin eine medizinische Maske zu tragen. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist die effektivste Schutzmaßnahme vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus.

Allgemeine Hausregeln

Für Ihren Aufenthalt im NABU-Haus am Roten Moor gibt es ein paar Regeln des höflichen Umgangs miteinander. Damit sich alle Gäste bei uns wohl fühlen können, bitten wir Sie, sich stets daran zu halten. Das Team unserer Gastwirtschaft steht für Rückfragen vor Ort gerne zur Verfügung.

  1. Mitgebrachte Speisen und Getränke: Mitgebrachte Speisen und Getränke dürfen in der Gaststube und auf der Hausterrasse nicht verzehrt werden. Für ihr eigenes Picknick stehen Sitzgruppen des Biosphärenreservats auf und am Parkplatz "Moordorf" zur Verfügung.
  2. Toilettennutzung gegen Gebühr: Um den Betrieb der Gastwirtschaft im NABU-Haus am Roten Moor ganzjährig aufrecht erhalten zu können, muss unser Pächter für die Nutzung der Toiletten eine Gebühr von 1,00 € erheben. Wer in der Gaststätte Verpflegung bzw. Mitbringsel im Wert von mindestens 2,50 € erwirbt, erhält eine teilweise Rückerstattung der Unkosten. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  3. Selbstbedienung: Die Gastwirtschaft ist als Jausenstation mit Selbstbedienung organisiert. Dazu geben Sie Ihre Bestellung am Innen- oder Außentresen auf und erhalten dort etwas später Ihre bestellten Gerichte. Das benutzte Geschirr kann einfach in die bereitgestellten Geschirrwagen eingeräumt werden.

Übrigens: Der Parkplatz "Moordorf" gehört nicht zum NABU-Haus am Roten Moor, er wird von der Stadt Gersfeld betrieben. Die Stadt legt auch die Parkgebühren fest.